REGIONAL, KONTROLLIERT, ARTGERECHT

Qua­li­tät schmeckt man. Daher legen wir gro­ßen Wert auf qua­li­ta­tiv hoch­wer­ti­ge und somit tier­ge­rech­te Hal­tung auf unse­ren Höfen. Durch die vor­wie­gend ört­li­che Zusam­men­ar­beit scho­nen wir außer­dem Tier und Umwelt durch kür­zes­te Trans­port­we­ge im Land­kreis Heil­bronn.

Unser Rind­fleisch stammt vom Span­fer­kel & Obst­hof Wag­ner in Böckin­gen. Hier leben die Rin­der im Offen­stall mit aus­rei­chend Lie­ge­flä­che, die täg­lich mit fri­schem Stroh aus­ge­deckt wird. Land­wirt Hol­ger Wag­ner füt­tert aus­schließ­lich mit selbst her­ge­stell­tem Grund­fut­ter ohne Zusät­ze. Nach dem kur­zen Trans­port­weg fin­det schließ­lich die hand­werk­li­che Schlach­tung ihren Ein­satz. Auch unse­re Eier bezie­hen wir von Hol­ger Wag­ner, bei dem die Hüh­ner in Frei­land­hal­tung leben. Hier genie­ßen die Tie­re täg­lich einen gro­ßen Aus­lauf und mehr­mals täg­lich fri­sches, gen­tech­nik­frei­es Fut­ter mit einem hohen Mais­an­teil. Wenig Tie­re kom­men auf eine Stal­lung, um mehr Platz zu gewähr­leis­ten.

Unser Schwei­ne­fleisch bezie­hen wir vom Schwei­ne­hof Buch­wald in Nord­heim. Auch hier bekom­men die Tie­re aus­schließ­lich gen­tech­nik­frei­es Fut­ter. Hier leben die Tie­re von der Geburt bis zur Schlach­tung in einem Außen­kli­ma­stall mit einem dop­pelt so gro­ßem Platz­an­ge­bot wie gesetz­lich vor­ge­schrie­ben.

UNSERE PRODUKTAUSWAHL

REGIONALES RIND‑, SCHWEINE- UND WILDFLEISCH

KALB‑, LAMM- UND GEFLÜGELFLEISCH

DRY AGED FLEISCH

GRILLFLEISCH UND ‑WURST

BRÜH‑, ROH- UND KOCHWURST

ROH- UND KOCHSCHINKEN

TÄGLICH FRISCHER MITTAGSTISCH

SALATTHEKE

HAUSGEMACHTE WURSTKONSERVEN

UNSER DRY AGER

WIE WERDEN OPTIMALE ERGEBNISSE ERREICHT?

Bei einer Luft­tem­pe­ra­tur von ca. 1,0°C und einer Luft­feuch­tig­keit zwi­schen 65–70% wer­den per­fek­te Rei­fe­er­geb­nis­se erzielt. Salz­kris­tal­le im Rei­fe­schrank sor­gen außer­dem dafür, dass mög­lichst wenig Kei­me in den Luft­zy­klus gelan­gen.

WIE LANGE MUSS DRY AGED BEEF REIFEN?

Die beson­de­re Zart­heit ent­wi­ckelt sich bei Rind­fleisch in den ers­ten 14 Tagen, nach wei­te­ren 14 Tagen inten­si­viert sich der fein nus­si­ge Geschmack und die Rei­fung ist abge­schlos­sen. Schwei­ne- und Kalb­fleisch dage­gen rei­fen nur um die 14 Tage, da deren Struk­tur weni­ger Sta­bi­li­tät auf­weist.

WAS HEISST DRY AGED?

Dry Aging ist mit die ältes­te Metho­de der Fleisch­rei­fung. Hier­bei han­delt es sich um eine Tro­cken­rei­fe­ver­fah­ren, wel­ches dem Fleisch einen beson­ders hohen Grad an Zart­heit sowie einen inten­si­ven Geschmack ver­leiht.

WEITERE VORTEILE DER DRY-AGE-METHODE

Neben dem hohen Grad an Zart­heit und dem inten­si­ven Geschmack hat Dry Aged Fleisch einen höhe­ren Nähr­wert­ge­halt, da weni­ger Was­ser im Fleisch ver­bleibt.

nach oben